Winter in Rheinhessen (2)

Rheinhessen – Nun hat sich also doch noch die Sonne blicken lassen und der Landschaft für ein paar Stunden etwas winterlichen Glanz verliehen. Ich habe die Gelegenheit genutzt, einige Ziele anzufahren, die ich als Fotomotive sehr schätze und die sich gut am Vormittag fotografieren lassen, denn mittags war es mit dem Sonnenschein bereits wieder vorbei.

Udenheim

Bergkirche, Udenheim - Bild Nr. 201301248291
Bergkirche, Udenheim – Bild Nr. 201301248291

Das Bild oben zeigt die evangelische Bergkirche in Udenheim (Kreis Alzey-Worms). Die kleine gotische Kirche wurde im 12. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut und im 16.Jahrhundert im Stil der Gotik umgestaltet. Weil die Kirche außerhalb des Ortes im Weinberg steht, nennt man sie das Kirchenschiff im Rebenmeer.

Köngernheim

Evangelische Kirche, Köngernheim - Bild Nr. 201301248281
Evangelische Kirche, Köngernheim – Bild Nr. 201301248281

Die evangelische Kirche in Köngernheim (Kreis Mainz-Bingen) geht auf das 13. Jahrhundert zurück.

Ingelheim am Rhein

Burgkirche, Ingelheim - Bild Nr. 201301248298
Burgkirche, Ingelheim – Bild Nr. 201301248298

Die evangelische Burgkirche im Ingelheimer Stadtteil Ober-Ingelheim, eine alte Wehrkirche, wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Aus dieser Zeit stammt noch der romanische Turm. Die Umbauten zu einer gotischen Kirche fanden im 15. Jahrhundert statt.

Nierstein

Nierstein - Bild Nr. 201301248299
Nierstein – Bild Nr. 201301248299

Von einem Schiffsanleger aus zeigt sich die Niersteiner Rheinfront von ihrer schönsten Seite. Vom Roten Hang bis zum Rheinufer ist alles winterlich weiß. Aus dem Häusermeer ragt der Turm das katholischen St.Kilianskirche heraus.

Oppenheim

Oppenheim - Bild Nr. 201301248311
Oppenheim – Bild Nr. 201301248311

Vor den Rebflächen südöstlich der Stadt sieht die Altstadt von Oppenheim mit der evangelischen Katharinenkirche aus wie in einem Wintermärchen. Auf dem Baum im Vordergrund versammeln sich die Krähen und warten bestimmt darauf, dass bald der Schnee schmilzt.

  1. Das sind ja echt tolle Fotos, besonders die „Bergkirche in Udenheim“ gefällt mir super aber auch die „Evangelische Kirche, Köngernheim“ ist ein Schmuckkästchen, tolle Fotos.

    Lg,
    Rewolve44

    1. Danke Barry,
      gestern gab es hier ein paar Stunden Sonne. Da habe ich die Arbeit einfach mal liegen lassen, habe mich ins Auto gesetzt und bin zu den bekannten Locations gefahren, denn ein paar schöne Winterbilder müssen einfach sein, zumal Schnee hier echten Seltensheitswert hat.
      Die Bergkirche und die Köngernheimer Kirche sind wirklich richtige kleine Schatzkästchen, und gehören zu meinen Lieblingsmotiven.

      LG, Georg

      P.S. Von der Bergkirche gibt es am 1. Februar noch ein Bild in meinem Schwarzweiß-Fotoblog, als Beitrag für das Schwarzweiß-Photo-Projekt 2013. Die Ingelheimer Burgkirche ist bereits online: http://georg-dahlhoff.eu/monochrome/?p=13547

  2. Ich gebe ja zu, auch der Winter hat seine schönen Seiten 🙂 …und eröffnet einem noch einmal eine ganz andere Sicht auf die Dinge.

    LG, Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      wenn man aus dem sonnigen Süden kommt, ist der Winter hier schon gewöhnungsbedürftig, aber er hat neben einigen Schattenseiten auch seine Sonnenseiten, und die Dinge sehen einfach nochmal ganz anders aus.

      LG, Georg

  3. Schön wenn die Sonne scheint, will ich auch haben 😉
    Mitte der Woche soll es ja schöner und wärmer werden aber dann muss ich wieder arbeiten. Aber der nächste Frühling kommt bestimmt.
    Das vierte Foto interessierte mich besonders 😉
    Viele Grüße
    Rolf

    1. Genau, Rolf, der nächste Frühling kommt. Die Tage werden ja bereits wieder länger. Die Sonne am Donnerstagvormittag war auch sehr lokal begrenzt, und ich musste mich sputen, wenigstens ein paar Locations bei dem schönen Wetter anzusteuern. Immerhin hatten wir -6°C, was aber bei Sonne nicht weiter schlimm war. Gegen Mittag war ja leider schon wieder Schluss mit Sonne, was sich beim letzten Bild bereits deutlich abzeichnete.

      Und das vierte Bild interessierte Dich besonders… – Woran das wohl liegt? 😉 😉

      LG, Georg

  4. Du glücklicher, ein paar Stunden Sonnenschein zu haben, und sie so gut nutzen zu können.
    Wunderschöne Ansichten des verschneiten Rheinlandes zeigst Du uns.
    Hier ist die weiße Pracht so gut wie dahin, und das was noch liegt ist eh schmutzig und nicht schön.
    LG
    Agnes

    1. Hallo Agnes,

      hier geht die „weiße Pracht“ jetzt auch dahin, denn es ist viel wärmer geworden, und unsere letzten Reste dürften wohl genauso erbärmlich aussehen, wie bei Euch. So wie es aussieht, habe ich wohl die einzige Chance in diesem Winter genutzt, die sich geboten hat, um solche Bilder zu schießen. Wie so oft bei der Fotografie, muss man manchmal Glück haben und entschlossen genug sein, diese Chance dann auch wahrzunehmen.

      Es kommt auch wieder besseres Fotowetter. 🙂

      LG, Georg

  5. Mist, die Zahl vergessen, jetzt ist alles weg 🙁
    Also nochmal. Die kleinen Kirchlein hast du bei bestem Winterwetter erwischt. So kommen die Farben richtig gut raus. bezaubernd. Und das Foto von Nierstein mach Lust aufs Internettreffen 🙂 lg aNette

    1. Hallo Anette,
      tut mir leid, dass Du zweimal zum Kommentieren ansetzen musstest. Diese Captchas, oder wohl eher der Grund, warum man diese Hürden einbauen muss, sind wirklich eine Pest. Durch manche Captchas komme ich oft gar nicht durch, oder nur mit einem bestimmten Betriebssystem. Das ist dann noch ärgerlicher. 🙁

      Die seltene Gelegenheit, in diesem Winter solche Fotos zu machen, war kurz und ich freue mich, dass ich nicht vergeblich durch Rheinhessen gekurvt bin, um wenigstens ein paar ansprechende Winterbilder zustande zu bringen.

      Am Niersteiner Rheinufer, werden wir im Sommer sicher mal spazieren gehen. 🙂

      LG, Georg

  6. Das sind ja mal schöne Winterbilder, da passt ja alles zusammen was man für schöne Fotos braucht. Gefällt mir, und das wo ich Schnee überhaupt nicht mag. 😉

    LG Gerd