Die Mainzelbahn

Die Mainzelbahn auf dem Lerchenberg – Bild Nr. 201612265840

In Mainz gehören Straßenbahnen seit etwa 100 Jahren zum Stadtbild. Dieses Verkehrsmittel hat sich hier bewährt, und seit dem 11.Dezember 2016 gibt es nun zwei neue Linien, die Linie 51 verbindet jetzt Mainz-Finthen mit dem Stadtteil Lerchenberg, jenem Stadtteil in dem einige Medien zuhause sind, allen voran das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), sowie die Linie 53 zum Bürgerhaus in Mainz-Hechtsheim. Von der Endhaltestelle Hindemithstraße in Mainz-Lerchenberg bis zum Hauptbahnhof fahren beide Linien auf der neuen Trasse der sogenannten Mainzelbahn. Diese neue Strecke bindet die Stadtteile Hartenberg, Bretzenheim und Marienborn an das Straßenbahnnetz der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) an. Ebenso sind die Universität, die Fachhochschule und das Fußballstadion mit den neuen Linien erreichbar.

Offizieller Baubeginn war im Mai 2014 während mit der Planung bereits im Jahr 1999 begonnen wurde. Für die Mainzelbahn wurden auch neue Fahrzeuge angeschafft. Insgesamt hat das Projekt rund 84 Mio. Euro gekostet. Ein großer Teil wurde durch Fördermittel des Bundes und des Landes finanziert, ca. 31 Mio. Euro tragen die Stadtwerk Mainz. Insgesamt ist auf der Mainzelbahn mit steigenden Fahrgastzahlen zu rechnen, weil durch diese Maßnahme der Öffentliche Nahverkehr in der Landeshauptstadt deutlich an Attraktivität gewonnen hat.

Die Mainzelbahn in der Kehrschleife auf dem Lerchenberg. – Bild Nr. 201612265834
Die Mainzelbahn – Bild Nr. 201612265846
0
0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *