Königin-Victoria-Berg

Königin-Victoria-Denkmal
Königin-Victoria-Denkmal – Bild Nr. 202108242210

Hochheim am Main – Heute wird es ausgesprochen royal. Es geht zum Königin Victoria-Denkmal, welches sich in den Rebflächen von Hochheim neben der Bahnlinie von Wiesbaden nach Frankfurt am Main befindet. Das Denkmal von 1854 ist 9 Meter hoch und wurde erst kürzlich restauriert. Letzte Arbeiten am Sockel finden derzeit noch statt. Vom Hochheimer Bahnhof aus sind es knapp 2 Kilometer bis zu diesem prächtigen Monument.

Königin-Victoria-Denkmal, Ansicht von hinten – Bild Nr. 202108242213

Die Rückseite: So präsentiert sich das Denkmal vom Weg aus. Hier wird die Verbindung des königlichen Hofes mit dem Weinbau im Hochheim symbolisiert.

Vorderseite des Königin-Victoria-Denkmals – Bild Nr. 202108242211

Eine Gedenktafel des Historischen Vereins Hochheim e.V. erläutert die Geschichte des Denkmals:

Königin-Victoriaberg

Ein einizgartiger Name für einen einzigartigen Weinberg.

Dieser berühmte Weinberg verdankt seinen Namen der Königin Victoria von Großbritannien und Kaiserin von Indien (1819-1901)

Am 15. August 1845 besuchte die damals noch junge Königin Hochheim am Main, um am Weinberg „Dechantenruhe“ etwas über Wein und dessen Anbauweise zu erfahren, war doch Hochheimer Wein seit längerem in England bekannt und als „Hock“ gerne verkostet.

Gemeinsam mit ihrem Mann, dem deutschen Albert von Sachsen-Coburg-Gotha (1819-1861), probierte die Königin Hochheimer Wein und kostete auch die jungen Beeren. Damals reifte die Idee bei dem Weingutbesitzer Georg Michael Papstmann, seinen Weinberg nach dem königlichen Besuch umzubenennen.

Am 05. Dezember 1850 ließ sich Georg Michael Papstmann den Weinbergsnamen durch ihre königliche Majestät urkundlich bewilligen. Als erster und einziger Weinberg durfte die Hochheimer Lage nun den Namen „Königin Victoriaberg“ tragen.

Als Erinnerung an den hohen Besuch und die außergewöhnliche Ehrung erbaute Georg Michael Papstmann dieses Denkmal im Tudorstil, das am 24. Mai 1854 – dem 35. Geburtstag von Königin Victoria – eingeweiht würde. Auch heute noch heißt der Tropfen, der vom Weingut Hupfeld zum Spitzenwein ausgebaut wird, „Hochheimer Königin Victoriaberg“.

Königin Victoria-Denkmal – Bild Nr. 202108242212

Die Inschrift auf der Vorderseite lautet:

Ihre Majestät Victoria, Königin von Großbritannien und Irland hatte die Gnade diesem Weinberge ihren hohen Namen zu verleihen. Der erhabenen Monarchin zu Ehren und als dankbare Erinnerung an eine so huldvolle Auszeichnung wurde dieser Denkstein errichtet von G.M.Papstmann.
Hochheim am 24. Mai 1854

2 Kommentare

    1. In der Tat. So ein Monument in einem Weinberg am Rand eines Weinbaugebietes und dann noch an einer Bahnstrecke, die es damals allerdings noch nicht gab… – Das ist schon etwas ganz seltenes. Ich hatte auch nur zufällig davon erfahren, aber dann immer den Wunsch gehabt, es mal näher in Augenschein zu nehmen. Es hat sich gelohnt, insbesondere nach der Restaurierung.

      LG, Georg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *