Das Wormser Ochsenklavier

Das Wormser Ochsenklavier – Bild Nr. 202106274194

Nach dem Regen in der letzten Woche führt auch die Pfrimm mehr Wasser als üblich. Die Pfrimm ist ein kleines Flüsschen das in der Pfalz entspringt und bei Worms in den Rhein mündet. Es markiert über einige Kilometer hinweg die südliche Grenze Rheinhessens zur Pfalz hin. Auf dem Weg durch Worms wird die Pfrimm von einem Park gesäumt, der mit seinen Schatten spendenden Bäumen zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt. Eine Attraktion ist das „Ochsenklavier“, eine Querung der Pfrimm über Steinquader. Es wurde errichtet als es noch nicht so zahlreiche Brücken über das Flüsschen gab. Den Bürgern gefiel das zunächst garnicht und der Bürgermeister, der das veranlasst hatte, meinte: „Man müsse schon ein Ochs sein, wenn man da nicht trockenen Fußes rüber kommt.“ Nur war er wohl einer der ersten, die ein unfreiwillies Bad genommen hatten, und so bildete sich langsam die scherzhaft gemeinte Bezeichnung „Ochsenklavier“ heraus, wohl auch weil das ganze irgendwie an die schwarzen Tasten eines Klaviers erinnert. Heute nennen es die Wormser ganz offiziell so und man kommt gerne hierher, auch wenn hier noch nie ein Ochse Klavier gespielt hat. 😉

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *