Kreis Mainz-Bingen

Der Landkreis Mainz-Bingen erstreckt sich auf einer Länge von ca. 80 km am Rhein entlang. Er hat eine Gesamtfläche von 60.585 Hektar. Der Kreis ist erst 1969 durch eine Gebietsreform aus den Landkreisen Mainz, Bingen und Teilen der früheren Kreise Bad Kreuznach und St. Goar entstanden. Zum Landkreis Mainz-Bingen gehören die beiden großen kreisangehörigen Städte Bingen und Ingelheim, die verbandsfreie Gemeinde Budenheim und die sieben Verbandsgemeinden Rhein-Nahe, Bodenheim, Gau-Algesheim, Heidesheim, Nieder-Olm, Rhein-Selz und Sprendlingen-Gensingen. Insgesamt hat der Kreis über 200.000 Einwohner. Die Kreisstadt ist Ingelheim. Teilt man die Verbandsgemeinden in Einzelgemeinden auf, besteht der Landkreis aus 7 Städten (Bacharach, Bingen, Gau-Algesheim, Ingelheim, Nieder-Olm, Nierstein und Oppenheim) und 59 Gemeinden. Die Landeshauptstadt Mainz gehört als kreisfreie Stadt nicht dazu.

Interessanterweise liegt der Landkreis Mainz-Bingen in 2 Regionen. Der südliche, weitaus größte Teil liegt in Rheinhessen, einem Hügelland dass von Landwirtschaft, hauptsächlich Weinanbau geprägt ist. Es ist eine Landschaft die ihre Schönheit vor allem von Mai bis Oktober entfaltet, wenn die Weinberge grün sind. Es ist eine waldarme Gegend, die im Winter zuweilen wenig attraktiv zu sein scheint. Aber der Schein trügt. Die gemütlichen Weinstuben in vielen Orten bieten das ganze Jahr über Gemütlichkeit, gutes Essen, und guten Wein und vor allem die rheinhessische Lebensart, die eben nur hier zu finden ist. Die Fastnacht mit Ihren vielen Veranstaltungen und Umzügen sorgt für Farbe in der kalten Jahreszeit. Im Sommer kann man bei Wanderungen über die Weinberge herrliche Aussichten genießen. Eine weitläuftige Landschaft lädt zum Genießen ein. Eine Wanderung z.B. am „Roten Hang“ bei Nierstein wird man so schnell nicht wieder vergessen. Trotzdem ist Rheinhessen nicht das Gebiet in das es die Touristen zieht, es ist eher ein Geheimtip derjenigen, die auch von weit her immer wieder kommen um bei ihrem Lieblingswinzer ihren Weinkeller aufzufüllen.

Burg Stahleck, Bacharach Manubach

Ganz anders ist mit dem Mittelrheintal, das kürzlich erst zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Zum Landkreis Mainz-Bingen gehört das Stück von Bingen bis Bacharach am linken Rheinufer. Diese einmalig schöne Region wird von Touristen aus aller Welt besucht, oder besser gesagt, durchfahren. Das enge Rheintal mit seinen steilen Weinbergen, den malerischen Orten und seinen zahlreichen Burgen gehört zu den touristischen Wahrzeichen Deutschlands, das besonders Gäste aus den USA und aus Fernost bezaubert. Ganz gleich, ob man das Rheintal auf der Straße, der Schiene oder auf dem Schiff durchfährt, man kann sich der Faszination dieser einmaligen Landschaft nicht entziehen. Aber beim Durchfahren sollte es nicht bleiben, denn abseits der Hauptverkehrswege gibt es die „Rheinromantik“ zu entdecken.

Der Landkreis Mainz-Bingen ist mit seiner Vielfalt eine Region in der es sich leben läßt. Es ist auch ein Gebiet, das einiges zu zeigen hat. Deshalb entsteht diese Fotosammlung die zwar noch nicht vollständig ist aber jetzt schon zeigt, warum es am Rhein so schön ist. Das Mittelrheintal und die Städte sind natürlich die „Highlights“, aber auch Orte mit nur wenigen Hundert Einwohnern haben ihre Schätze zu zeigen, und auch das soll hier nicht zu kurz kommen.

Für die Fotografien gilt das Urheberrecht! Jegliche Verwendung des Bildmaterials ohne Genehmigung des Fotografen ist untersagt. Informationen zum Erwerb von Veröffentlichungsrechten finden Sie hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *