Maispaziergang in Rheinhessen

Rapsfeld – Bild Nr. 201205016804

Mainz-Finthen – Die Felder bei Mainz Finthen und der Lennebergwald waren an diesem 1. Mai unser Ausflugsziel. Zwar ist die Obstblüte, bis auf einige Apfelbäume hier vorbei, aber es beginnt sommerlich zu werden. Gelbe Rapsfelder setzten Akzente in der Landschaft und das frische saftige Grün der Laubbäume, tut uns auf ganzer Linie gut.

Apfelblüte – Bild Nr. 201205016806
Kirschbaumplantage – Bild Nr. 201205016813
Großer alter Baum im Lennebergwald – Bild Nr. 201205016825

Der Lennebergwald ist eines der ganz wenigen Waldgebiete im waldarmen Rheinhessen. Er grenzt an die Mainzer Stadtteile Gonsenheim und Finthen sowie an die Gemeinde Budenheim. Auf dem Sandboden, gedeihen überwiegend Kiefern und Eichen, aber inzwischen ist der zum Teil urwüchsige Wald ein sehr vielseitiger Mischwald.

Alte Kiefern im Lennebergwald – Bild Nr. 201205016838
Ein Waldgeist – Bild Nr. 201205016842

Zum Schluss noch ein paar Maiglöckchen. Wir hatten eigentlich nicht damit gerechnet, heute welche im Wald zu finden, aber es hat geklappt: Maiglöckchen am 1. Mai. Was will man mehr?

Maiglöckchen im Lennebergwald – Bild Nr. 201205016859


201205016804 – D80 – 22 mm (33 mm entspr. KB) – f7.1 – 1/1250s – ISO 200
201205016806 – D80 – 105 mm (157 mm entspr. KB) – f7.1 – 1/1250s – ISO 200
201205016813 – D80 – 105 mm (157 mm entspr. KB) – f7.1 – 1/320s – ISO 200
201205016825 – D80 – 22 mm (33 mm entspr. KB) – f5.6 – 1/800s – ISO 200
201205016838 – D80 – 22 mm (33 mm entspr. KB) – f5.6 – 1/500s – ISO 200
201205016842 – D80 – 42 mm (63 mm entspr. KB) – f5.6 – 1/250s – ISO 200
201205016859 – D80 – 105 mm (157 mm entspr. KB) – f5.6 – 1/100s – ISO 200 

5 Kommentare

  1. Wunderbare Bilder von eurem Maiausflug. Maiglöckchen zum 1. Mai, das ist wirklich passend. Bei uns sind sie noch nicht so weit.

  2. Ein schöner Maispaziergang, auf dem ich Dich gerne begleitet habe.
    Besonders die Rapsfelder gefallen mir ausgesprochen gut.
    LG
    Agnes

  3. Hallo Georg,
    die Maiglöckchen blühen ja auch schon, wunderschön wie die riechen. Und dieses kräftige Rapsgelb ist doch jedes Jahr aufs Neue faszinierend.
    Tschüss
    Rolf

Kommentare sind geschlossen.