Queensferry Crossing

Queensferry Crossing über die Firth of Forth – Bild Nr. 201709061356

Edinburgh/Schottland – In der letzen Woche war ich mal wieder kurz in Schottland gewesen, und es gehört für mich schon zum festen Programm, niemals ohne Bilder nach Hause zu kommen. Nun wurde dieser Tage gerade die neue Straßenbrücke über die Firth of Forth fertiggestellt und feierlich eingeweiht, welche die Hauptstadt Edinburgh direkt mit dem Norden, insbesondere mit den Städten Perth, Dundee und Aberdeen verbindet.

Bereits seit 1964 gibt es an dieser Stelle die Forth Road Bridge, die allerdings schon in die Jahre gekommen ist, so dass eine gründliche Sanierung ansteht. Allerdings ist es schwierig so etwas bei dem inzwischen starken Verkehrsaufkommen durchzuführen. Folgerichtig hatte man die weise Entscheidung getroffen eine zweite Brücke zu bauen. So kann die alte Brücke saniert werden und wird dann für den öffentlichen Personennahverkehr, Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen, während die neue Brücke zur Autobahn wird.

Die neue Brücke die, wie die alte, von North Queensferry nach South Queensferry führt schwingt sich auf einer Länge von 2638 Metern elegant über den Meeresarm. Drei 206 Meter hohen Pfeiler tragen die gesamte Konstruktion an Stahlseilen. Baubeginn war im Jahr 2011. Endgültig für den Verkehr freigegeben wurde sie am 7. September 2017. Ihren Namen Queensferry Crossing erhielt die neue Brücke nach einen Volksabstimmung im Jahr 2013.

2 Kommentare

  1. Die sieht ja schick aus, wir sind noch über die Forth Road Bridge gefahren als wir von Edinburgh aus in die Highlands fuhren.
    Du bist echt zu beneiden, so oft wie Du nach Schottland kommst, auch wenn es zum Arbeiten ist!
    Irgendwie kannst Du doch immer ein bißchen private Zeit dabei herausschlagen.
    Liebe Grüße
    Agnes

    1. Hallo Agnes,

      insofern habe ich es wirklich gut. Mit dem Wetter ist es ja immer so ein Lotteriespiel, aber letzten Mittwoch hatte ich Glück: die Arbeit war schnell erledigt, und am Nachmittag schien noch die Sonne. An meinem freien Tag danach, hatte es die meiste Zeit geregnet. So kann’s gehen. Aber ein paar Fotos habe ich bisher immer mitgebracht. 😉

      LG, Georg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *