Die Stadecker Warte

Weinbergshäuschen und Türme (40)

Die Stadecker Warte – Bild Nr. 201705131336

Stadecken-Elsheim/Rheinhessen – Schon von weitem ist dieses einzigartige Exemplar eines Weinbergsturmes von der Landstraße aus Nieder-Olm kommend auf der linken Seite zu sehen. Auf befestigten Feldwegen gelangt man dorthin und genießt zu allen Seiten einen weiten Blick über Rheinhessen.

Die Stadecker Warte wurde 1930 gebaut und diente zum Anrühren von Spritzbrühe, mit der die Winzer ihre Rebstöcke gegen eine eingeschleppte Pilzerkrankung schützten. Später wurde der Turm aufgestockt und diente als Beobachtungsposten, von dem durch eine Schussanlage Detonationen ausgelöst wurden, um die in die Weinberge eingefallenen Starenschwärme zu vertreiben. Die Stadecker Warte dient heute als Nahwanderziel und kann als rustikales Ambiente für Feste und Veranstaltungen angemietet werden.
(Zitat: Homepage der Gemeinde Stadecken-Elsheim)

Stadecker Warte – Bild Nr. 201705131332
Stadecker Warte – Bild Nr. 201705131338
Stadecker Warte – Bild Nr. 201705131343

Dieses Foto gehört zur Bilderserie Rheinhessische Weinbergshäuschen, auch Wingertshäuschen genannt, von denen es über ganz Rheinhessen verteilt unzählige gibt. Die Häuschen, die aussehen können wie Gartenlauben, Türme oder gar wie Apulische Trulli, dienen in erster Linie als Unterstand für die Winzer, die im Weinberg arbeiten, bei schlechtem Wetter oder um mal eine Pause einzulegen.

Siehe weitere

0
0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *