Schiedam

Windmühle „De Walvisch“ am „Nieuwe Haven“ – Bild Nr. 201702130213

Schiedam/Niederlande – Einige Dienstreisen führten mich in diesem Winter nach Schiedam einer Stadt in Südholland vor den Toren Rotterdams. Bekannt ist Schiedam für seine Jenever-Brennereien von denen es hier früher zahlreiche gab. Eine Entdeckung war für mich die Altstadt mit ihren Kanälen und den schönen alten Häusern, Zugbrücken und Windmühlen. Es ist alles so typisch holländisch, so wie ich es mir immer vorgestellt habe. 

Nun bleibt natürlich Mitte Februar noch getaner Arbeit nicht mehr so viel Zeit übrig, um noch ausgiebig zu fotografieren, zumal das Licht trotz wolkenlosem Himmel noch recht flach war. Aber für ein paar Impressionen hat es dennoch gereicht und zum Schluß noch ein Bild zur Blauen Stunde. Mein Fazit: Es lohnt sich, Schiedam im Süden Hollands zu besuchen.

„Lange Haven“ mit dem „Jenever Museum“ – Bild Nr. 201702130216
Lange Haven – Bild Nr. 201702130225
Zugbrücke über den „Lange Haven“ – Bild Nr. 201702130227
Bronzeskulptur „De Brandersknecht“ vor der Bibliothek – Bild Nr. 201702130237
Alte Fassaden – Bild Nr. 201702130243
Prächtige Haustür – Bild Nr. 201702130231
„De Walvisch“ in der Abendsonne – Bild Nr. 201702130250
Letztes Abendlicht – Bild Nr. 201702130252
Blaue Stunde im „Lange Haven“ – Bild Nr. 201702130257

4 Kommentare

    1. Danke Rosi,
      als ich die Altstadt das erste Mal gesehen hatte, war ich von Anfang an sehr davon angetan. Direkt schade, dass ich im Winter dort war. Da muss ich im Sommer nochmal hin.

      LG, Georg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vor dem Absenden diese Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.