Monreal

Monreal in der Eifel - Bild Nr. 201608074931
Monreal in der Eifel – Bild Nr. 201608074931

Monreal ist eine kleine Gemeinde in der Eifel, im Kreis Mayen-Koblenz. Die Gemeinde mit 800 Einwohnern ist aber weit über die Region bekannt, weil sie als das schönste Dorf in Rheinland-Pfalz gilt. Dieses Prädikat stimmt wirklich, denn mit seinen zwei Burgruinen, der Löwenburg und der Philippsburg, dem Elzbach, der mitten durch das Dorf fließt, und nicht zuletzt wegen seiner vielen gepflegten Fachwerkhäuser hat sich Monreal zu einem beliebten Fremdenverkehrsort entwickelt.

Die Phillipsburg war leider eingerüstet, als ich diese Aufnahmen gemacht habe. Aber auch eine Ruine will gut gepflegt sein.

Die Löwenburg oberhalb von Monreal - Bild Nr. 201608074895
Die Löwenburg oberhalb von Monreal – Bild Nr. 201608074895
Monreal: Die Dreifaltigkeitskirche und die Löwenburg - Bild Nr. 201608074920
Monreal: Die Dreifaltigkeitskirche und die Löwenburg – Bild Nr. 201608074920
Monreal - Bild Nr. 201608074923
Monreal – Bild Nr. 201608074923
Der Elzbach in Monreal - Bild Nr. 201608074927
Der Elzbach in Monreal – Bild Nr. 201608074927
Fachwerkhäuser in Montreal - Bild Nr. 201608074934
Fachwerkhäuser in Monreal – Bild Nr. 201608074934
Monreal: Dreifaltigkeitskirche und Elzbach - Bild Nr. 201608074936
Monreal: Dreifaltigkeitskirche und Elzbach – Bild Nr. 201608074936
201608074914 - Monreal: Dreifaltigkeitskirche
Monreal: Dreifaltigkeitskirche – Bild Nr. 201608074914
Monreal Heiligenfigur auf der Obertorbrücke - Bild Nr. 201608074937
Monreal: Heiligenfigur auf der Obertorbrücke – Bild Nr. 201608074937
Monreal: Fachwerkhäuser und Löwenburg - Bild Nr. 201608074940
Monreal: Fachwerkhäuser und Löwenburg – Bild Nr. 201608074940
Malerisches Monreal: Vor einem Haus - Bild Nr. 201608074938
Malerisches Monreal: Vor einem Haus – Bild Nr. 201608074938
0
0

2 Kommentare

    1. … und dann das tolle Wetter. Da kann man wirklich ins schwärmen kommen. Es war auch ein schöner Ausflug, zum Teil durchs Mittelrheintal über den Hunsrück, ein Stück die Mosel entlang bis in die Eifel und zurück. Der Sonntag hat seinem Namen alle Ehre gemacht.

      LG, Georg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte diese kleine Aufgabe lösen. *