Der Nahe Skywalk

Das Nahetal bei Kirn - Bild Nr. 201607104474
Das Nahetal bei Kirn – Bild Nr. 201607104474

Hochstetten-Dhaun – Angelockt von einer Sendung im SWR-Fernsehen haben wir uns heute auf den Weg gemacht, den im Januar 2015 fertiggestellten Nahe-Skywalk aufzusuchen und einmal das Nahetal aus 100 Metern Höhe zu betrachten. Im Nahetal, zwischen Nordpfälzer Bergland und Hunsrück gelegen, sind als touristischen Highlights vor allem die Stadt Idar-Oberstein, bekannt durch seine Edelstein-Schleifereien, das Edelsteinmuseum und die Felsenkirche, sowie Bad Sobernheim mit dem Freilichtmuseum und dem Barfußpfad bekannt. Dazwischen unweit von der Stadt Kirn, oberhalb von Hochstetten-Dhaun im Ortsteil St. Johannisberg ist durch den Skywalk ein weiteres Ausflugsziel entstanden, welches den Tourismus in dieser Region weiter beleben soll.

Das Nahetal bei Hochstetten-Dhaun - Bild Nr. 201607104475
Das Nahetal bei Hochstetten-Dhaun – Bild Nr. 201607104475
Der Skywalk über dem Nahetal - Bild Nr. 201607104538
Der Skywalk über dem Nahetal – Bild Nr. 201607104538

Die 100 Meter oberhalb des Tales über den Felsen ragende Stahlkonstruktion bietet den oben gezeigten unverstellbaren Blick ins Tal. Ein wenig Mut und Schwindelfreiheit braucht es schon, um die Plattform auf Gitterrosten ganz vorne zu betreten, aber es lohnt sich. Sorgen über die Stabilität braucht sich niemand zu machen, denn die Konstruktion soll mit bis zu 130 Tonnen belastbar sein, weit mehr als genug also.

Der Skywalk über dem Nahetal - Bild Nr. 201607104536
Der Skywalk über dem Nahetal – Bild Nr. 201607104536
St. Johannisberg - Bild Nr. 201607104502
St. Johannisberg – Bild Nr. 201607104502

St. Johannisberg ist ein sehr beschaulicher kleiner Ort. Von Hochstetten-Dhaun aus führt eine Straße in Serpentinen hier hinauf. Vor der Ortschaft gibt es einen Parkplatz von dem aus es über die einzige Dorfstraße nur noch 100 Meter bis zum Skywalk sind. Dort gibt es auch ein Gasthaus, so dass man sich hier durchaus auch länger als nur für einen Blick in die Tiefe aufhalten kann. Ist man schon mal hier, lohnt es sich einen Blick in die ehemalige Stiftskirche, die im Jahr 1263 erstmals urkundlich erwähnt wurde, zu werfen. Die heute evangelische Kirche ist bereits bei der Anfahrt nach St. Johannisberg nicht zu übersehen.

In St. Johannisberg - Bild Nr. 201607104485
In St. Johannisberg – Bild Nr. 201607104485
Eingang zum Kirchhof der ehemaligen Stiftskirche St. Johannisberg - Bild Nr. 201607104497
Eingang zum Kirchhof der ehemaligen Stiftskirche St. Johannisberg – Bild Nr. 201607104497
Ehemalige Stiftskirche St. Johannisberg - Bild Nr. 201607104506
Ehemalige Stiftskirche St. Johannisberg – Bild Nr. 201607104506

4 Kommentare

    1. Ja schön ist dort wirklich, und der Skywalk ist ja auch nicht das einzig sehenswerte im Nahetal.
      Ich wünsche auch ein sonniges Wochenende.
      LG, Georg

Kommentare sind geschlossen.