Insel Ummanz

Eine Idylle abseits des Massentourismus

Brücke zwischen Rügen und Ummanz - Bild Nr. 201509263313
Brücke zwischen Rügen und Ummanz – Bild Nr. 201509263313

Ummanz – In diesem Betrag geht es um ein kleine wenig bekannte Ostseeinsel, ca. 850 km weit von meiner rheinhessischen Heimat entfernt. Über eine 250 m lange Brücke (Bild oben) ist sie mit Deutschlands größter Insel Rügen verbunden. Die Insel Ummanz liegt im Westen von Rügen, und auf der Landkarte sieht es fast so aus als wäre sie ein Teil der zerklüfteten großen Insel. Aber hier ist alles ein wenig anders. Schon wenn man von Bergen, Rügens Hauptstadt Richtung Westen fährt, spürt man wie es ruhiger und beschaulicher wird, als man es von den quirligen Seebädern im Osten Rügens gewohnt ist.

Google Maps: Rügen und Ummanz

Häuser in Waase - Bild Nr. 201509263261
Häuser in Waase – Bild Nr. 201509263261

Einmal in Waase dem kleinen Hauptort der Insel angekommen, möchte man sofort aus dem Auto aussteigen und erst einmal tief durchatmen. Wer gut zu Fuß ist kann die Insel gut erwandern, was sich auch durchaus empfiehlt, auch wenn Ummanz auf schmalen Wegen mit dem Auto befahrbar ist. Mit etwas Glück kann man hier ab dem Spätsommer Kraniche beobachten und auch sonst begeistert gerade die Natur, die Rinder- und Schafherden die hier grasen, sowie die weiten Aussichten, u.a. auch auf die Nachbarinseln Bock und Hiddensee. Im Süden reicht der Blick u.a. auf die Silhouette von Stralsund. Große Orte gibt es hier nicht auch keine Hotels. Der Tourismus besteht aus Tagesausflüglern, einigen Ferienwohnungen in schönen reetgedeckten Häusern und einem Campingplatz mit einer Kite-Surf-Schule.

Haus in Waase - Bild Nr. 201509263251
Haus in Waase – Bild Nr. 201509263251
Am Ufer... - Bild Nr. 201509263257
Am Ufer… – Bild Nr. 201509263257
Rinderherde auf Ummanz - Bild Nr. 201509263277
Rinderherde auf Ummanz – Bild Nr. 201509263277
Landschaften zum Genießen - Bild Nr. 201509263278
Landschaften zum Genießen – Bild Nr. 201509263278
Rinderherde auf Ummanz - Bild Nr. 201509263282
Rinderherde auf Ummanz – Bild Nr. 201509263282
Spaziergänger auf dem westlichen Deich - Bild Nr. 201509263289
Spaziergänger auf dem westlichen Deich – Bild Nr. 201509263289
Kite-Surfer zwischen Ummanz und Hiddensee - Bild Nr. 201509263285
Kite-Surfer zwischen Ummanz und Hiddensee – Bild Nr. 201509263285
Die Ruhe und das Spiel der Wolken - Bild Nr. 201509263295
Die Ruhe und das Spiel der Wolken – Bild Nr. 201509263295
Haus in Freesenort - Bild Nr. 201509263305
Haus in Freesenort – Bild Nr. 201509263305

Bei all der schönen Landschaft hat Ummanz auch noch ein kulturelles Kleinod zu bieten: Die St. Marienkirche in Waase. Die kleine, innen recht rustikal wirkende Kirche wurde ca. Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut. Besonders sehenswert ist der spätgotische Antwerpener Schnitzaltar, der um 1520 wahrscheinlich zunächst für eine englische Kirche angefertigt wurde. Er stellt Szenen aus dem Leben Thomas Beckets dar, dem Lordkanzler Heinrich des II.

St. Marienkirche in Waase - Bild Nr. 201509263307
St. Marienkirche in Waase – Bild Nr. 201509263307
Spätgotischer Schnitzaltar - Bild Nr. 201509263309
Spätgotischer Schnitzaltar – Bild Nr. 201509263309

4 Kommentare

    1. Danke Ute!
      Niemand kann überall hinkommen, dafür ist selbst Deutschland zu groß. Wenn meine Bilder ein wenig Reisegefühl vermitteln können, freue ich mich darüber sehr.
      LG, Georg

  1. Wunderschöne Eindrücke sind das.
    Die Ecke von Rügen kenne ich nicht, auf Hiddensee sind wir mal einen Tag gewesen, aber da war es mir echt zu voll. Massentoursmus, obschon wir Räder hatten und den Massen ein wenig entweichen konnten.
    Ich liebe solche Ecken, wo nicht alle sind und hinfahren ;-=

Kommentare sind geschlossen.